Zertifizierung für Ihr Weiterbildungsinstitut

Ihre christliche Organisation oder Ihr Werk bietet eine Weiterbildung in Christlicher Beratung an? ACC überprüft, dass Inhalte und Umfang den Anforderungen der DGfB (Deutsche Gesellschaft für Beratung) entsprechen. Mit einer ACC-zertifizierten Weiterbildung bieten Sie Ihren Absolventen und Absolventinnen die Sicherheit, den Ansprüchen allgemein gültiger Standards gerecht zu werden. Dadurch können Ihre Absolventen und Absolventinnen ohne weitere Prüfung eine Akkreditierung bei ACC beantragen und die Qualität ihrer Ausbildung sichtbar machen. Der Weiterbildungskandidatenstatus ermöglicht dies auch für Christliche Berater und Beraterinnen in Ausbildung, die bereits mindestens ein Drittel ihrer Weiterbildung absolviert haben.

Über dieses Qualitätssiegel hinaus wird Ihre Organisation Teil eines starken Dachverbandes und bleibt so nicht nur auf dem Laufenden, was aktuelle Entwicklungen in der Beratungsszene angeht, sondern kann sie sogar mit beeinflussen. Als Christen sollten wir nicht nur Zuschauer sein, sondern uns aktiv an Prozessen beteiligen. Wir laden Sie ein, Teil eines wichtigen Netzwerkes zu werden. Sofern es sich bei Ihrer Institution um eine gemeinnützige Körperschaft handelt, steht Ihnen die Mitgliedschaft als ordentliches Mitglied der ACC zur Verfügung. Nicht gemeinnützige Körperschaften können als Fördermitglieder Teil der Gemeinschaft werden und mitwirken.

Im Zertifizierungshandbuch werden die Minimalbedingungen beschrieben, unter denen Ihre Absolventen den Titel „akkreditierte Beraterin“/“akkreditierter Berater“ nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Beratung (DGfB) erhalten können. Beim Neuantrag für eine Weiterbildung oder Fortbildung zur Zertifizierung bei ACC benötigen wir verschiedene Angaben und Unterlagen, die Sie unter dem Stichwort „Zertifizierung“ online übermitteln können.

BI

Die Bildungsinitiative hat sich zur Aufgabe gemacht, Prävention, Seelsorge und Beratung in und für christliche Gemeinden zu fördern. Unser Schwerpunkt liegt dabei in der Ausbildung von Gemeinde-Mitarbeitern zu „begleitenden Seelsorgern“ und „seelsorgerlichen Lebensberatern“

Prävention:
Mit diesen Seminaren und Vorträgen in Gemeinden leisten wir einen Beitrag zur Vorbeugung von vermeidbaren Konflikten, psychischen Problemen, gesundheitlichen Gefährdungen und engführenden Glaubens- und Gemeindestilen. Dazu gehören u.a. Elterntraining – Beziehungstraining – im Glauben wachsen

Seelsorge:
Wir bieten an: Ausbildung zur Begleitenden Seelsorge. Umfang: 130 Unterrichtseinheiten. Aufgaben: ehrenamtlicher Einsatz in Gemeinden, Altenheimen, Krankenhäusern.

Beratung:
Wir bieten an: Ausbildung zur Seelsorgerlichen Lebensberatung. Umfang: ca. 755 Unterrichtseinheiten inkl. Praktikum und Falldokumentationen. Aufgaben: honorierter Einsatz in Gemeinden, Mitarbeit in der Altenheim- und Krankenhausseelsorge oder Betätigung als freie Lebensberaterin / freier Lebensberater in eigener Praxis.

BTS

Die Biblisch-Therapeutische Seelsorgeausbildung

Prof. Dieterich hat mit seiner Frau Hilde Luise und einigen Theologen und Therapeuten 1987 die Deutsche Gesellschaft für Biblisch-Therapeutische Seelsorge (DGBTS) gegründet.

Ein wichtiger Impuls dazu waren erste Seelsorgeschulungen, um die Ehepaar Dieterich von der evangelischen Ludwig-Hofacker-Vereinigung gebeten wurde. Es zeigte sich sehr schnell unter landeskirchlichen und freikirchlichen praktizierenden Christen ein außerordentlich grosser Bedarf für ein integratives Seelsorgekonzept, das sowohl biblisch verankert als auch therapeutisch effektiv ist.

Im Jahr 2000 löste sich die DGBTS e.V. auf und setzt seit 2001 die Arbeit unter einem neuen Dach der BTS Fachgesellschaft für Psychologie und Seelsorge gGmbH fort, unter der Mitwirkung von sieben neuen Gesellschaftern.

Seit Beginn der DGBTS besuchten mehr als 10.000 Personen deren Seelsorgekurse; mehr als 500 absolvierten die ganze Ausbildung zum „Biblisch-Therapeutischen Seelsorger“.

BTS ist ein Markenzeichen geworden. Das mittlerweile rechtlich geschützte Logo steht für die geradlinige Fortführung der ursprünglich von Michael Dieterich und seinen Mitarbeitern angestrebten ganzheitlichen Lebens- und Glaubenshilfe auf biblischem Grund bei hohem therapeutischen Niveau.

CISL

Menschen für die Seelsorge zu begeistern ist für uns ein wichtiges Ziel. Die Begeisterung liegt darin, menschliche Stärken und Schwächen zu begreifen, ohne sie zu bewerten und alte Gedankenmuster, die für das Leben nicht hilfreich sind, zu erkennen und zu verändern.

Um einen professionellen Zugang zu einem Ratsuchenden zu finden, ist es wichtig, sich selbst in den eigenen hilfreichen und nicht hilfreichen Denk- und Handlungsmustern zu verstehen.

Die Individualpsychologie und der christliche Glaube ergänzen sich, da sie die Zielrichtung eines jeden Menschen im Blick haben.

Das Angebot seelsorgerlich einen Menschen zu begleiten, bedeutet nicht richtiges oder falsches Handeln zu bestätigen, sondern zuzuhören und wertfrei zu begleiten.

Unsere Seelsorgeausbildung, bzw. Seelsorgeweiterbildung verhilft dazu, die Einheit der Persönlichkeit, den Lebensstil zu verstehen und stärkt die Persönlichkeitskompetenz, die soziale Kompetenz, die Berufskompetenz, die eigenen Potentiale zu entdecken.

So erwerben Sie die Grundvoraussetzung um professionelle, tiefenpsychologisch fundierte Seelsorge und Beratung mit Einzelpersonen, Ehepartnern, Familien, ehrenamtlich oder hauptberuflich anbieten zu können. Die eigene Sensibilisierung für geistliche und zwischenmenschliche Fragen bringt Verbesserung und mehr Verständnis für Beziehungsprobleme, für die Gestaltung von Gruppenprozessen, Unterricht und Erwachsenenbildung. Ihre Fähigkeit zur Selbst-und Fremdwahrnehmung wird geschult. Sie lernen psychische Krankheitsbilder zu erkennen, einzugrenzen und entsprechende Hilfen anzubieten.

 

Irene Maibaum
Auf dem Felde 28
58809 Neuenrade
Tel.: 02394 242320
Fax: 02394 242319

ETS

Das ETS bietet in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Lee University einen Masterstudiengang in Marriage & Family Studies an.

Europäisches Theologisches Seminar
Rippoldsauer Str. 50
72250 Freudenstadt

Office: 07442 4905 43

Email: otniel.pesel@ets-kniebis.de

ICL

Das ICL-Institut ist eine Ausbildungsstätte für seelsorgerliche Begleitung und BeraterInnen:

Warum bieten wir eine Schulung in Christlicher Lebens- und Eheberatung an?
In unseren Gemeinden und Werken, aber auch in Ehen und Familien, in Ausbildung und Beruf begegnen uns große persönliche Nöte, Ängste und unbewältigte Lebensfragen. Viele Menschen, die helfen möchten, suchen nach kompetenter Unterstützung und Schulung. Mit unserem Ausbbildungsangebot wollen wir dazu beitragen.

Für wen bieten wir unsere Schulung an?
Das Angebot ist offen für engagierte Laien und Mitarbeiter in Kirchen, Gemeinden und christlichen Werken. Sie können durch unser Bibel orientiertes, sachlich fundiertes und sehr praxisbezogenes Schulungskonzept wertvolle Kenntnisse im Bereich der Seelsorge und der individualpsychologischen Lebens- und Eheberatung erwerben und gleichzeitig ihre eigene Persönlichkeitskompetenz erweitern.

Worum geht es uns in der Beratung?
Begleitende und Beratende Seelsorger sowie individualpsychologische Lebens- und Eheberater verstehen sich als Unterstützer (Parakletos). Sie ermutigen und beraten bei Problembewältigung und Lösungsfindung. Sie helfen dem Ratsuchenden Ressourcen zu entdecken und fördern ihn in seiner Persönlichkeitsentwicklung. Sie beraten ihn bei Erziehungsfragen. Sie unterstützen Ehepaare bei der Stabilisierung und Erneuerung ihrer Ehe.

IDISB

Idisb e.V. Das Institut für dialogische und identitätsstiftende Seelsorge und Beratung hat sich seid seiner Gründung Menschen zugewandt, die mit ihrer Persönlichkeit, mit der Stabilität ihres Selbst, mit ihren Beziehungen Konflikte haben. Zu uns kommen seid über 20 Jahren Frauen und Männer, die in Lebensmustern gefangen sind, aus denen sie nur schwer aussteigen können. Ihr Leben ist oft von einer langen Krisenerfahrung geprägt. Hintergründe dafür können schwierige Bindungserfahrungen in der Kindheit sein oder Traumata. – Das Institut für dialogische und identitätsstiftende Seelsorge und Beratung (Idisb e.V.) hat für diese Menschen den Ansatz der emotiv-schematheoretischen Seelsorge und Beratung entwickelt. Dieser Ansatz hat das Ziel, betroffenen Menschen mehr Lebensstabilität zu vermitteln. Vor allem soll den betroffenen Menschen durch diesen Seelsorge- und Beratungsansatz geholfen werden, ihre Konflikte zu verstehen, ihre Konflikte in der Beziehung mit Gott und in der Beziehung zu Menschen zu lösen und ihr Leben, trotz schwieriger Startbedingungen gelingend zu leben. Das Idisb bietet Einzelberatung, Gruppenseelsorge-Seminare, Seelsorgegruppen vor Ort und die Ausbildung zum emotiv-schematheoretischen Seelsorge und Beratung an.

IGNIS

IGNIS. Akademie für Christliche Psychologie

Wir verbinden Psychologie und Glauben – wissenschaftliche Kompetenz und seelsorgerliche Erfahrung. Dabei ist der Glaube der übergeordnete Rahmen.

  • Wir schulen Menschen, biblische und psychologische Erkenntnisse für ihre Lebens- und Beziehungsgestaltung zu nutzen.
  • Wir bieten professionelle Ausbildungen zum/zur Berater/in von Erwachsenen sowie von Kindern und Jugendlichen.
  • Wir bieten für Fachleute im psychosozialen Bereich Fort- und Weiterbildungen zu aktuellen Themen.
  • Wir bieten Beratung und Therapie für Menschen mit Veränderungswünschen oder in seelischen Krisen.
  • Wir suchen das Wirken des Heiligen Geistes als Inspiration für unser Leben und Arbeiten und erkennen die Autorität der Heiligen Schrift.
  • Wir engagieren uns für Einheit und Versöhnung unter Christen und für den Dialog über die geistlich aktuellen Themen unserer Zeit.

Seinen Ursprung hat IGNIS in der charismatischen Bewegung. Im Laufe der Jahre wurden auch theologische Impulse aus anderen christlichen Traditionen aufgenommen. Mitarbeiter und Kursteilnehmer kommen aus allen Groß- und Freikirchen. Was wir gelernt haben, geben wir in Schulungen, Aus- und Fortbildungsprogrammen, als Fernkurs und durch Bücher und Medien an Interessierte und Fachleute weiter.

TEAM.F

Studieren und Probieren.

Je nach dem, welche Vorbildung und Neigungen Sie mitbringen, beginnen Sie mit einem Fachbereich der Ihren Interessen und Fähigkeiten entspricht. Die Studiengänge bestehen aus einem angeleiteten Fernstudium kombiniert mit Präsenzseminaren bei Team.F. Das bedeutet: Die meiste Studienzeit werden Sie Hause verbringen! Grundlegend sind die Seminare zur Christlichen Ethik. Sie vermitteln die theologischen Grundlagen von Team.F. in Bezug auf Ehe und Familie. Die darauf aufbauenden Fachseminare zu Familie und Erziehung, zur Ehe und Ehevorbereitung, sowie zur Paarberatung, geben Ihnen geistliche und fachliche Sicherheit für Ihre zukünftigen Beratungen oder Ihre Referententätigkeit. Für die Studierenden wird auch ein Online-Studienzentrum eingerichtet.

Mit der Lizenz zur Nutzung der Team.F Seminarunterlagen erhalten Sie alle Referentenunterlagen für die Seminare des jeweiligen Fachbereichs. Durch Praktika bei diversen TEAM.F Seminaren erhalten Sie Einblick in die Beratungspraxis und trainieren Ihre Fähigkeiten als Referent für Ehe- und Familienfragen.

TS

Die Stiftung Therapeutische Seelsorge Neuendettelsau bietet
• christlich orientierte Beratung, Seelsorge und Therapie für Frauen, Männer und Kinder.
• verschiedene Ausbildungsgänge und -abschlüsse im Bereich Seelsorge.
• verschiedene Veranstaltungen für Ehepaare, Familien, Frauen und Männer, Verliebte und Verlobte…
Informationen dazu erhalten Sie bei unserer Sekretärin Sonja Kittler, Tel. 09171/70119 oder per Mail sonja.kittler@stiftung-ts.de

Die Stiftung Therapeutische Seelsorge Neuendettelsau
• ist Mitglied der Gesellschaft für Bildung und Forschung in Europa (GBFE e.V.) und bietet über dieses Netzwerk als Kooperationspartner der Universität von Süd Afrika (UNISA) die international anerkannte akademische TS-Seelsorgerausbildung an.
• ist Mitglied der ACC (Association of Christian Counsellors), dem internationalen Dachverband der Seelsorger und Ausbildungsorganisationen für Seelsorger.